Brauereibesichtigung der jGBM Münster

Dackel ist nicht nur ein Hund

Emma, Molly, Tussi, Fiene und Fussel. Dies sind nicht nur Dackelnamen, sondern auch die Namen der fünf Gär- und Lagertanks der Brauerei Dackel. Am 24.05.19 befassten sich die Mitglieder der jGBM Münster mit der hohen Kunst des Bierbrauens. Sie waren zu Besuch bei der Brauerei Dackel am Germania-Campus, um tiefere Einblicke in die biochemischen Prozesse des Brauens zu erlangen und auch das ein oder andere Produkt zu verkosten.

Die Dackel Brauerei ist die einzige Münsteraner Brauerei, die ausschließlich in Münster selbst braut. Bei der Rundführung durch den Geschäftsführer David Deilmann wurde schnell klar, dass das Brauen hier noch echte Handwerkskunst ist. So erfolgt das Abfüllen und Verkronen des fertigen Bieres zwar maschinell, jedoch muss jede einzelne Flasche von Hand bereitgestellt werden. Für die jGBMler gab es viel zu lernen und auch die ein oder anderen biochemischen Diskussionen entbrannten. So werden beispielsweise verschiedene Hefestämme für ober- und untergäriges Bier verwendet und der Zuckergehalt des Bieres kann durch das Verhältnis von vergärbaren und unvergärbaren Zuckern kontrolliert werden. Die Farbe von dunklen Biersorten wird durch geröstetes Malz hervorgerufen.

Ein interessanter und lehrreicher Abend und ein insgesamt sehr gelungener jGBM-Ausflug.